Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Auf kleinem Raum viel untergebracht
Kleines Appartement am Heidschnuckenweg
Kleines Appartement am Heidschnuckenweg
Tee, Kaffee und Wasser satt
Kleines Appartement am Heidschnuckenweg
Saniertes Bad im kleinen Appartement
Saniertes Bad mit Dusche im kleinen Appartement
Kleine Details
Gemütliche Sessel zum Verweilen

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Kartendaten werden geladen ...

Appartement in Müden (Örtze): "Kleines Glück" am Heidschnuckenweg

Unterlüßer Str. 1
29328 Müden (Örtze)
Telefon: Mobil 0174 2492528
E-Mail: b.bouma@web.de

Lage Kurzform

  • Ortszentrum
  • Ortsnähe(bis 2km)
  • Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln (bis 1km)
  • Heideflächennähe (bis 5km)

Ausstattung

  • Haustiere auf Anfrage
  • Handtücher / Bettwäsche incl. (nur bei App. & Fewo)

Preise

Zimmertyp:ab:bis:
Doppelbelegung65,00 €
Einzelbelegung55,00 €
Frühstück/ Person10,00 €

Appartement in Müden (Örtze): "Kleines Glück" am Heidschnuckenweg

Privatzimmer

"Kleines Glück" am Heidschnuckenweg

In der Perle der Südheide liegt direkt am Heidschnuckenweg dieses kleine Appartement. Schon immer war es für die Vermieterin ein Traum, die Menschen zu beherbergen, dessen Hobby sie teilt. 2x ist sie selbst den Weg gewandert und weiß daher, was dem Wanderer wichtig ist - allem voran ein bequemes Bett. Kaffee, Tee und Wasser stehen kostenlos zur Verfügung. Ein kleiner Obstteller und Müsliriegel liegen als Wegezehrung für den nächsten Tag parat. Das Zimmer ist komplett neu eingerichtet und das Bad wurde saniert.

 

Lage

Müden (Örtze) - auf dem Heidschnuckenweg ein Highlight im Naturpark Südheide

Der Blick vom Wietzer Berg über die Heidefläche hinweg in das Örtzetal ist aus Wietzendorf kommend für den Heidschnuckenwegwanderer ein Genuss. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter bis nach Müden. Hier begegnet dem Wanderer auf Schritt und Tritt eine fast 1000-jährige Geschichte zum Anfassen.

Der Heidschnuckenweg liegt zwischen Örtze und Rückseite des Mehrfamilienhauses, in dem sich "Zum Glück" befindet. Am Abend laden die Wassertretstelle an der Historischen Wassermühle mit der Picknickecke und der Heidesee zum Verweilen ein - hier kann ein Wandertag vor romantischer Kulisse ausklingen.

"Kleines Glück" hat auch Schwächen

Die Gäste sollen begeistert sein und sich wohl fühlen, dazu gehört auch, dass sie vorher die Schwächen kennen. Die Vorderseite des Hauses liegt an der Straße in Richtung Unterlüß. Eine 4-Fach-Verglasung sorgt jedoch für eine nahezu geräuschlose Nacht, was aber jeder unterschiedlich empfindet. Die bisherigen Übernachtungsgäste hatten einen tiefen Schlaf und daher nichts mitbekommen. Ohrstöpsel werden sicherheitshalber zur Verfügung gestellt.

Das Zimmer befindet sich im OG und hat einen separaten Eingang.

 

Ausstattung

klein.fein.gemütlich.

Das Zimmer ist gemültich und in hellen graugelb Tönen eingerichtet. Das Thema Heidschnucke ist dezent aufgegriffen worden. Ein Druck der Faßberger Künstlerin Heike Schlobinski ziert die Wand ebenso wie 2 Heidschnuckenanhänger der Goldschmiedin Stefanie Franke-Fischer.

Das Doppelbett ist 160x200 cm groß und mit hochwertigen Einzelmatrazen ausgestattet. Sowohl vom Bett aus als auch von den beiden bequemen Sesseln kann Fernsehen geschaut werden.

Der Esstisch steht zusammen  mit einer kleinen selbstgebauten "Kaffeeküche" separat, wie in einem anderen Raum. So sind Wohn- und Essbereich ein wenig voneinander getrennt. Eine moderne Kaffeepadmaschine, mit der aber auch normal Filterkaffee gekocht werden kann, und ein Wasserkocher finden dort ihren Platz mit entsprechendem Zubehör. Ein kleiner Kühlschrank kann auf Wunsch vorher von uns befüllt werden. Frühstück kann nach Absprache bereitgestellt werden.

Im Bad befindet sich ein Föhn und Desinfektionsmittel.

 

Verpflegung

Da die Vermieter voll berufstätig sind, kann ein Frühstück nur auf Anfrage erfolgen. Sollte es seitens des Vermieters mal nicht möglich sein, wird der Kühlschrank am Vortag bestückt und frische Brötchen morgens vor die Tür gelegt.

Obst, Müsliriegel und Getränke (Kaffee, Tee und Wasser) sind im Preis inbegriffen.

 

Besonderheiten

Was noch wichtig ist

Da sich der Heidschnuckenweg über viele Kilometer durch die Gemeinde zieht, bietet es sich an, 2-3 Nächte in Müden zu bleiben und einen Transfer zum oder vom Ein-/ Ausstieg zu nutzen. Sprechen Sie die Vermieter gerne an.


Sauber und desinfiziert - Vieles selbstverständlich, dennoch hier extra erwähnt:

In Zeiten der Pandemie ist es den Vermietern wichtig, dass sich jeder Gast wohl und sicher fühlt. Alle Flächen werden mit Desinfektionsmittel behandelt. Sofakissenbezüge, Fleecedecken und Badvorleger werden nach jedem Aufenthalt ausgewechselt und gewaschen, sodass alles bedenkenlos für den persönlichen Komfort genutzt werden kann.

Das dürfte Sie interessieren

Etappe 10: Faßberg - Oberoher Heide (19 km)

Heidschnuckenweg: Durch den Wachlderwald - Etappe 10Am Rande des Fliegerhorstes liegt das Museum Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin. In den Jahren 1948 und 1949 flogen von Faßberg die Rosinenbomber in das von

Etappe 8: Wietzendorf - Müden (Örtze) (14 km)

Heidschnuckenweg: Postkartenidylle mal zwei - Etappe 8Den Kirchturm als höchste Erhebung von Wietzendorf im Rücken geht es weiter im Wietzetal. Zum Waldrand steigt der Weg sanft zum Häteler Berg an.

Etappe 9: Müden (Örtze) - Faßberg (7 km)

Heidschnuckenweg: Dschungel am Fluss - Etappe 9Kalt ist die Örtze, das dunkle Wasser eignet sich gut zum Paddeln. An der alten Wassermühle, die heute die Tourist-Information beherbergt, befindet sich die

Etappe11: Oberoher Heide - Weesen (12 km)

Heidschnuckenweg: Unbekannte Südheide - Etappe 11Die Oberoher Heide ist eine der größten zusammenhängenden Flächen der Südheide – und Heimat von vielfältigen Heidelandschaften: Heide unter hohen, hellen Birken, ein kleiner Wacholderwald,