Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen
Jetzt Online Buchen

Jagdhütte
Schöner Garten
Garten
Blick auf Jagdhütte
Veranda
Gartenpforte
Zeltmöglichkeit hinter der Jagdhütte
Jagdhütte
Essecke
Essecke
Detail
Küche
Wohnzimmer
Wohnzimmer mit Ofen
Wohnzimmer
Wohnzimmer mit Ofen
Fernsehr im Schrank versteckt
Schlafzimmer
Doppelbett
Jagdhütte
Der Heidesee und Poitzen liegen nur 3 km auf dem Heidschnuckenweg auseinander

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Kartendaten werden geladen ...

Müden (Örtze) Ortsteil Poitzen: Jagdhütte zum Heidebach

Poitzen 61
29328 Müden (Örtze)
Telefon: 0505394056
E-Mail: dory@zum-heidebach.de

Lage Kurzform

  • Ortsrand
  • Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln (bis 1km)
  • Ruhige Umgebung

Ausstattung

  • Garten / Liegewiese
  • Nichtraucher (nur bei App. & Fewo)

Anzahl Zimmer

Zimmertyp:Anzahl:
Wohnraum1
Schlafräume2
Badezimmer1

Preise

Zimmertyp:ab:bis:
Übernachtung für 2 Personen 1. Nacht95,00 €
ab 2. Übernachtung für 2 Personen65,00 €

Müden (Örtze) Ortsteil Poitzen: Jagdhütte zum Heidebach

Ferienhaus

Die gemütliche Jagdhütte für 2-3 Personen liegt nur wenige Meter vom Heidschnuckenweg entfernt in Poitzen und ist der ideale Rückzugsort nach einem Wandertag im Naturpark Südheide. 

 

Lage

Die Jagdhütte liegt inmitten der reizvollsten Landschaftsregionen im Naturpark Südheide, in Poitzen nur wenige Kilometer vom Heideort Müden (Oertze) entfernt. Poitzen ist ein 100-Seelen-Örtchen mit alten Eichen und noch teils bewirtschafteten Höfen. Nur wenige Meter hinter der Ortsgrenze in Richtung Munster beginnt der Heidekreis.

Der Heidschnuckenweg und der Fluss-Wald-Erlebnispfad führen genauso durch den Ort, wie verschiedene Radthementouren. Die nächsten Ortschaften Müden und Faßberg sind bequem zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar.

Das Gebiet um Poitzen herum ist durch Laubwald, Wiese und Flusslandschaft geprägt. Die nächsten Heideflächen sind mit dem Rad in 20 - 30 Minuten zu erreichen.

 

Ausstattung

Die Jagdhütte liegt hinter dem Fachwerkhaus der Vermieter im weitläufigen naturnahen Garten. Ein Kleinod zum Ankommen und Entschleunigen. Vom Wohnzimmer aus kann ein kleiner abgetrennter Bereich des Gartens betreten werden, der auch zum Zelten genutzt werden kann. Von hier aus schweift der Blick auf Feld, Wald und Wiese.

Vor dem Haupteingang befindet sich eine kleine überdachte Veranda, die bei Regen Schutz bietet oder sich für den ersten Kaffee am Morgen eignet. Die Küche ist ein großer Raum mit Essecke und Kaminofen, der gern mitgenutzt werden kann. Die Möbel sind teils bemalt und geben dem Häuschen den Charakter einer Jagdhütte. Die Küche ist der Mittelpunkt. Von hier aus sind Schlafzimmer, Bad und Wohnzimmer zu betreten.

Im Wohnzimmer steht der Flachbildschirm im Schrank versteckt. 2 kleine voneinander getrennte Sitzbereiche bieten hier der Leseratte und dem Gast, der auf seinen Tatort nicht verzichten kann, jeweils seinen eigenen Rückzugsort. Auch hier kann im Winter ein kleiner Ofen befeuert werden.

 

Verpflegung

Fußläufig ist in 5 Minuten der Alte Bahnhof zu erreichen. Dirk Lange versorgt hier seine Gäste mit gutbürgerlicher Küche. Geheimtipp: Hier gibt es die besten Bratkartoffeln!

 

Besonderheiten

Der Fluss-Wald-Erlebnispfad ist Ruheoase und Abenteuerspielplatz zugleich. Die Natur mit allen Sinnen genießen und darin abtauchen - Das ist Waldbaden! Der dschungelartige interaktive Weg mit informativen Tafeln ist für Groß und Klein geeignet.

Poitzen verbindet über Faßberg oder Müden (Örtze) auf dem Heidschnuckenweg die 3 Heideflächen unserer Gemeinde.

Das dürfte Sie interessieren

Etappe 9: Müden (Örtze) - Faßberg (7 km)

WICHTIG: Umleitung in Müden wegen anstehenden Bauarbeiten an der Brücke in oder aus Richtung Poitzen. Bitte achten Sie auf die Umleitungszeichen bzw. Karten. Zur Orientierung können Sie sich das PDF

Müden (Örtze): Fluss-Wald-Erlebnispfad (Mittlere Tour 8,8 km, Rundweg)

WICHTIG: Umleitung in Müden wegen anstehenden Bauarbeiten an der Brücke aus Richtung Poitzen kommend. Bitte achten Sie am Bauzaun der Brücke auf die Karte. Statt rechts über die Brücke zu

Müden (Örtze): Heideflächen Wietzer Berg

An der Landstraße zwischen Hermannsburg und Müden (Örtze) erhebt sich sanft der 102 Meter hohe Wietzer Berg. Von hier aus hat man eine wundervolle Aussicht auf das Örtzetal und auf

Müden (Örtze): Historische Wassermühle und Tourist Information

Ein Standort, der Müdener Geschichte schreibtErbaut in den Jahren 1435-1438 im Stil eines Niedersächsischen Bauernhauses, erhielt die alte Wassermühle in Müden (Örtze) ihr erstes Gesicht. Nach Erfindung des Kunstdüngers stiegen