Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Lade Daten

Jacobusweg Etappe 5: Niederhaverbeck bis Schneverdingen

Etappe des Jacobuswegs von Niederhaverbeck nach Schneverdingen

Auf lauschigen Heidepfaden führt der Weg durch die ruhige Heidelandschaft. Auf dem Spitzbubenweg, der durch die Osterheide führt, gelangen Sie nach Schneverdingen zur "Eine-Welt-Kirche". Diese ist im Rahmen der Weltausstellung EXPO 2000 erbaut worden. Es ist eine hölzerne Kirche und das Holz für den Bau stammte aus notwendigen Durchforstungen heimischer Wälder. Im Inneren steht der "Eine-Welt-Altar". Im Altar befinden sich über 7.000 Erdproben aus der gesamten Welt.

Vor der Heidestadt Schneverdingen liegt das über 8.000 Jahre alte Pietzmoor. Es ist das größte Moorgebiet der Lüneburger Heide und gehört zum insgesamt 23.440 Hektar großen Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Im Frühjahr ist das Pietzmoor Schauplatz besonderer Natur-Momente. Im März ist die Paarungszeit der Moorfrösche. Um den Weibchen zu imponieren, verfärben sich die Männchen blau. Und von Ende April bis Mitte Mai steht das Wollgras im Fruchtstand. Dann weht eine weiße Welle von runden Wattebäuschen über die sumpfige Moorlandschaft. Hinzu kommt noch das Frühlingszwitschern der Vögel. Das Pietzmoor ist ein ganz besonderer Ort der Natur. Hier können Sie Ruhe finden und mit Ihren Gedanken dem Alltag entfliehen.

Etappenkilometer: ca. 10 km

Beschilderung: Der Jacobusweg ist durchgängig mit einer gelben Muschel auf blauen Untergrund beschildert. Die Muschelnase zeigt die Richtung an.

Wegverlauf: Niederhaverbeck – Osterheide – Schneverdingen

Highlights: Osterheide, Eine-Welt-Kirche, Pietzmoor

Start: Landhaus Haverbeckhof, Niederhaverbeck 2, 29646 Bispingen


Ziel: Eine-Welt-Kirche, Ernst-Dax-Str. 8, 29640 Schneverdingen


Verkehrsanbindung: DB Regio Buchholz – Soltau, zusätzlich Heide
Shuttle vom 15. Juli – 15. Oktober


Tourist-Information:

Schneverdingen Touristik
Rathauspassage 18, 29640 Schneverdingen, Tel. 05193 93800

Bispingen Touristik e.V.
Bahnhofstr. 19, 29646 Bispingen, Tel. 05194 9879690


Stempelstelle:

Schneverdingen:

Eine-Welt-Kirche, Schneverdingen, Tel. 05193 4130
Schneverdingen Touristik, Tel. 05193 93800


Pilgerherberge:

./.


Unterkünfte und Gastronomie in max. 2 km Entfernung:

Landhotel Schnuck
Ferienwohnung Ginta Bleeken
Pension Ingrid
Pension Heidschnucke
Privatzimmer Brigitte Meyer
Hotel Ramster
Heidis Heide Haus

Schäferhof
Campingpark Lüneburger Heide


Heidjers Happen im Heidjers Wohl
Huongviet
Athen
China-Restaurant Jasmin
Pascha-Imbiss
M-one
Zum alten Krug
Mediterrano
Melkhus Heber


Ein ausführliches Gastronomie- und Unterkunftsverzeichnis finden Sie in der Broschüre "Jacobusweg Lüneburger Heide"  oder in dem PDF "Unterkünfte und Gastronomie" zum Herunterladen unten auf dieser Seite.




Bilderstrecke

  • Das Pietzmoor bei Sonnenuntergang
  • Jacobusweg durch die Feldmark
  • Wanderer in der Osterheide Schneverdingen
  • Jacobusweg Beschilderung

Bewegen Sie die Bilder mit Hilfer der Pfeiltasten nach links oder rechts und klicken Sie auf eines der Bilder, um eine größere Version des Bildes zu sehen

Sehenswürdigkeiten entlang der Etappe

Schneverdingen: Eine-Welt-Kirche

Die Eine-Welt-KircheDie Schneverdinger Eine-Welt-Kirche wurde im Rahmen der Weltausstellung EXPO 2000 in einer Brettstapeltechnik ganz aus Holz errichtet. Das Holz hierfür stammte aus notwendigen Durchforstungen in heimischen Wäldern. Sie beheimatet

Schneverdingen: Pietzmoor

Das Pietzmoor in Schneverdingen ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Lüneburger Heide.Zum Lesen, oder hören: Audio-DateiDas Pietzmoor liegt am Südrand des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide bei Schneverdingen und umfasst heute noch

Schneverdingen: Naturschutzgebiet Osterheide

Das Naturschutzgebiet Osterheide liegt östlich von Schneverdingen und grenzt mit seinen ausgedehnten Heideflächen an das Naturschutzgebiet rund um den Wilseder Berg. Die Osterheide ist eine der größten Heideflächen und hat

Schneverdingen: Landschaftsschutzgebiet Höpen mit Heidegarten

Am Stadtrand von Schneverdingen liegt die Heidefläche Höpen, ein Landschaftsschutzgebiet mit allen Facetten der Lüneburger Heide. Hier finden sich malerische, teils hügelige Heideflächen mit Wacholdern, Bienenzäune und eine Heidschnuckenherde.Am schönsten