Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Barfuß durch die Heide
Barfuß im Heidebach
Sandwege im Büsenbachtal
Barfuß-Spaß
Barfuß die Heide entdecken
Panorama in der Misselhorner Heide

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Barfuß-Wandern durch die Heide

Der Weg ist weich und schmeichelt den Füßen


Barfuß gehen ist gesund und macht Spaß. Lernen Sie die Heide auf einer Barfußwanderung mit allen Sinnen kennen.

 


Barfuß die Natur erleben

In unseren Füßen enden mehr 50 Tausend Nerven, damit sind die Füße eine der sensibelsten Stellen des Körpers. Gönnen wir ihnen doch mal ein wenig Wellness.
Sobald der Fuß den Boden berührt, werden die Nervenenden aktiviert und Impulse an das Gehirn geliefert. Dabei werden auch Glückshormone ausgeschüttet.
Barfußlaufen kräftigt also nicht nur die Fußmuskulatur, sondern macht auch happy.


Barfuß - Wandern in der Lüneburger Heide

Zugegeben, am Anfang ist es ein ungewohntes Gefühl jeden kleinen Stein und jeden Zweig unter den Sohlen zu spüren. Aber auch ein erfrischendes, sogar aufregendes. 

Der sandige Boden in der Heide schont die Gelenke und macht das Barfußwandern angenehm leicht und locker. Versuchen Sie dabei den Fuß immer gut abzurollen, von der Ferse zum Ballen, dabei die Zehenspitzen anziehen. Dies schont  Knie und Wirbelsäule. 

Probieren Sie es mal aus. Besonders gut geht das Barfußlaufen im Büsenbachtal oder in der Misselhorner Heide. Auch von guten Wegen am Wietzer Berg und Wacholderwald Schmarbeck haben uns viele Barfußwanderer berichtet. Sandige Wege bieten "Laufen wie auf Wolken". Am Vierhundert-Wasser-Barfuß-Pfad in Bad Bodenteich können Sie die Erlebnisse der "Schuhlosen" im Mittelalter nachempfinden.

Und wer es zunächst erst einmal ausprobieren möchte, ist im Barfußpark in Egestorf richtig.

Also Schuhe aus und rein in die Heide. Weicher Waldboden, Kieselweg, warmer Sand und feuchtes Flussbett - die Mischung macht's.

WICHTIG: Als Barfußläufer sollten Sie unbedingt ein Erste-Hilfe-Set dabei haben. 



 

Das dürfte Sie interessieren

Bad Bodenteich: Vierhundert-Wasser-Barfuß-Pfad

400-Wasser-Barfuß- PfadGeschichte und Gesundheit rund um die Burg BodenteichGeschichte und Gesundheit - Kraft tanken mit Kopf, Herz und Hand - Rund um das alte historische Zentrum des kleinen und feinen

Egestorf: Barfußpark

Der Barfußpark in Egestorf ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Im Barfußpark der Lüneburger Heide, dem Freizeitpark für die Füße, durchlaufen Sie 60 Stationen. Spüren und Erleben: Herrlichen Spaß und jede Menge Frischluft kombiniert mit

Handeloh: Büsenbachtal mit Heideflächen

Eine der schönsten Heideflächen ist das Büsenbachtal bei Handeloh.Vom Parkplatz aus startet man in das flache Tal entlang des Büsenbaches. Nach einigen Metern öffnet sich das Tal zu einer weiten

Hermannsburg: Misselhorner Heide und Tiefental

Die Heideflächen der Misselhorner Heide bei Hermannsburg gehören zu den schönsten des Naturparks Südheide. Hier gehen zwei große Heideflächen fließend ineinander über: die Misselhorner Heide und das Tiefental, welches oft

Müden (Örtze): Heideflächen Wietzer Berg

An der Landstraße zwischen Hermannsburg und Müden (Örtze) erhebt sich sanft der 102 Meter hohe Wietzer Berg. Von hier aus hat man eine wundervolle Aussicht auf das Örtzetal und auf

Müden (Örtze): Wacholderwald Schmarbeck

6,5 km nordöstlich von Müden, nahe der kleinen Ortschaft Schmarbeck, befindet sich eines der abwechslungsreichsten Wandergebiete des Naturparks Südheide: Der Wacholderwald Schmarbeck.Größter Wacholderwald NorddeutschlandsDie weitläufige Heidefläche mit ihren zahlreichen knorrigen